Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /home/sabinamm/public_html/wordpress/wp-settings.php on line 472

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /home/sabinamm/public_html/wordpress/wp-settings.php on line 487

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /home/sabinamm/public_html/wordpress/wp-settings.php on line 494

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /home/sabinamm/public_html/wordpress/wp-settings.php on line 530

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /home/sabinamm/public_html/wordpress/wp-includes/cache.php on line 103

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /home/sabinamm/public_html/wordpress/wp-includes/query.php on line 21

Deprecated: Assigning the return value of new by reference is deprecated in /home/sabinamm/public_html/wordpress/wp-includes/theme.php on line 623
Rezepte: Bosnische Küche » Delicous

Rezepte: Bosnische Küche


Zutaten: Maismehl
              Milch
              Schafskäse
              Créme fraiche
              Schalotten

Milch in einen Topf gießen, Schafskäse hineinlegen. Milch aufkochen lassen und Maismehl einrühren. Solange rühren, bis die Masse richtig sämig ist. Vom Herd nehmen, kleingeschnittene Schalotten in beliebiger Menge hineinstreuen, mit Crème fraìche verfeinern.

Zubereitungszeit: 20 min

300 gr. Mehl
2  Eier
250 gr. Zucker
150 ml Öl
200 ml Milch
1 Päckchen Backpulver
125 gr. Butter
200 ml Milch
300 gr. Zucker
2 EL Kakaopulver
3 Päckchen Kokosraspeln

 


 

Den Backofen auf 200°C vorheizen.
 Die beiden Eier mit den 250 g Zucker schaumig rühren. Dann 150 ml Öl, 200 ml Milch dazugeben. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und Löffelweise dazugeben.
 Die Zutaten zu einer geschmeidigen Masse verarbeiten. (Der Teig ist recht dünnflüssig.)
 Ein Backblech mit höheren Rändern mit Backpapier auslegen und den Teig darauf gießen. Ab in den Ofen und 20-25 Minuten backen.
 Wenn der Kuchen vollständig erkalten ist, alles in Würfel schneiden. Kleine Würfel sind einfacher zu essen, man kann aber auch größere Würfel schneiden.
 
Richtet euch zwei Teller her, einen für die Glasur und in den anderen füllt ihr die Kokosraspeln. Die Zutaten für die Glasur in einem Topf aufkochen. Die Masse solange kochen, bis sie eindickt.
 Die Kuchenwürfel in die Masse tunken und danach in den Kokosflocken wälzen. Die Flocken leicht andrücken und den fertigen Würfel auf ein Abkühlgitter legen.

 (Wenn ihr Zeit sparen wollt könnt ihr auch fertige Schokoladenglasur anstelle der selbst gemachten Glasur nehmen.)

 
1 Hänchen
5 große Kartoffeln
2 Eier
3 EL Margarine
1 Päckchen Backpulver
1 Glas Milch
1 Schuss Buttermilch 
   Salz zum Würzen
1 Teelöffel Vegeta Gewürz
  Mehl
  3 EL zerlassene Butter  
  1 EL Joghurt
3 EL zerlassene Butter   
1 EL Joghurt
 

 

Backofen vorheizen! Erst die Eier mit dem Schneebesen verquirlen, dann die Kartoffeln in kleine Würffelchen schneiden, Margarine, Backpulver, Milch, Buttermilch und Vegeta hinzufügen und mit Salz abschmecken. Soviel Mehl hinzufügen, bis der Teig dickflüssig ist. Das Hähnchen in Birnengroße Stücke schneiden und beliebig würzen, aber bitte auch mit etwas Öl . Dann ein ca. 40 cm (Durchschnitt) großes, schmales (ca. 4-5cm hoch) Blech (am besten Rund) ölen, und den Teig verteilen, dann das Hähnchen mit gleichen Abständen darin versetzen und ab in den Ofen! 200°-250° ca. 1/2 Stunde, bis der Teig gold-braun aussieht. Zum Schluss Butter zerlassen und mit dem Joghurt vermengen und den fertigen Teig überall bestreichen. Joghurt oder Sauerrahm schmeckt sehr gut zu der Speise.

Zuten: 1 kg Rinder-Gulaschfleisch
        250 g Kalbs-Gulaschfleisch oder Lamm
        250 g Kartoffeln
        3 Karotten
        1 kleiner Weißkohl (ca. 600 g)
        3 grüne Paprika
        3 Zwiebeln
        Knoblauch (nach Geschmack)
        4 Tomaten
        250 g Bohnen
        250 g Erbsen
        Petersilie, Sellerie
        Fleischbrühe
        Salz, Pfeffer
        scharfes Paprikapulver
        Nelken

Zubereitung:
Zuerst das Rindergulasch mit Zwiebeln in Olivenöl anbraten, dann die anderen Fleischsorten dazugeben. Mit Fleischbrühe begießen. Weißkohl klein schneiden, untermischen. Dann gewürfelte Kartoffeln, Tomaten, Paprika, Karotten, Bohnen, Erbsen und Gewürze zugeben.
Weiter kochen wie normalen Gulasch. Man kann auch noch andere Gemüse nach Geschmack zufügen. Zucchini passen z.B. sehr gut.

Zutaten: 500 g Weizenmehl
                Sonnenblumenöl
                800 g Kartoffeln
                1 mittelgroße Zwiebel
                400 g mageres Kalbfleisch
                50 g Butter
                Salz
                Pfeffer

Bosnischer Burek

Bosnischer Burek

 

Zubereitung:

500 Gramm Mehl, ca. 3 Esslöffel Sonnenblumenöl, Salz und lauwarmes Wasser in
einer Schüssel vermischen und zu einem lockeren, nicht zu festen Teig
verarbeiten. Auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche hauchdünn ausrollen (oder
Ziehen). Die Füllung vorbereiten: Kartoffel schälen und in ganz kleine Würfel
schneiden. Das Kalbfleisch, sowie die Zwiebeln ebenfalls in kleine Würfel
schneiden und alles in einer Schüssel vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Den Ofen auf 220 Grad vorheizen, und eine große Auflaufform mit
Sonnenblumenöl einfetten. In der Zwischenzeit ca. 150 Milliliter Wasser
zusammen mit der Butter (50 Gramm) und einer Prise Salz kurz aufkochen. Mit
dieser Flüssigkeit, nach der 30 minütigen Backzeit, den Strudelteig übergießen.
Die Auflaufform mit einer Alufolie zudecken und für weitere 5-10 Minuten in
den Ofen schieben (bis die ganze Flüssigkeit eingezogen ist).